Menu

Kinderfahrradhelm Test – Die besten Kinder Fahrradhelme im Vergleich

In diesem Ratgeber erfahren Sie alles zum Thema Kinder Fahrradhelm. Wir haben Ihnen viele wichtige Details aufgelistet, anhand derer Sie den Kinder Fahrradhelm miteinander vergleichen können. Ebenfalls haben wir alle wichtigen Fragen beantwortet, sodass Sie für Ihren Kauf bestens gerüstet sind. Wir haben zudem alle Stärken und Schwächen zusammengefasst, die ein Kinder Fahrradhelm aufweisen kann. Sollten Testergebnisse von Testinstituten von Stiftung Warentest und Öko Test vorliegen, geben wir Ihnen diese selbstverständlich mit auf den Weg.

Fährt das Kind das erste Mal auf einem Fahrrad und fährt selbstständig umher, sind viele Eltern nicht umsonst stolz auf ihren Nachwuchs. Jedoch hält dies nur oftmals so lange an, bis die Erdanziehungskraft zugeschlagen hat. Es besteht erhebliche Verletzungsgefahr bei einem Sturz mit dem Fahrrad. Der Kopf ist der meistgefährdete Bereich. Wie Kinder wirklich von einem Fahrradhelm geschützt werden und warum es mindestens genauso wichtig ist wie ein verkehrssicheres Kinderfahrrad, erfahren Sie hier.

Gefahren können Kinder nicht in einem solchen Umfang einschätzen wie ein Erwachsener. Anfangs sind vor allem kleine Kinder unsicher auf dem Rad, sie können die Geschwindigkeit nicht einschätzen und somit auch noch nicht so viele Situationen zeitgleich verarbeiten. Wird ein Kind direkt von Beginn an einen Fahrradhelm gewöhnt, wird dieser zur Selbstverständlichkeit. Gehen Sie am besten mit gutem Beispiel voran und tragen stets einen Helm, wenn Sie mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Alles zum Thema Kinder Fahrradhelm

Was ist ein Kinder Fahrradhelm?

Ein Kinderfahrradhelm bietet Sicherheit im Straßenverkehr. In den vergangenen Jahren ist laut ADAC die Zahl der im Straßenverkehr verunglückten Kinder um fast ein Drittel zurückgegangen. Zeitgleich gingen und knapp 19 % auch die Unfälle mit fahrradfahrenden Kindern zurück. Dies ist ein Beleg dafür, dass sich die Sicherheit im Straßenverkehr für Kinder deutlich verbessert hat.

 

Wer stellt Kinder Fahrradhelm her?

Es gibt verschiedene Hersteller für Kinder Fahrradhelme.

 

Welche Arten von Kinder Fahrradhelmen gibt es?

Es gibt drei verschiedene Arten von Kinder Fahrradhelmen.

Typ Beschreibung

Weichschalen- oder Softshellhelm

  • Die Schale ist punktuell verklebt
  • Geringes Gewicht
  • Nicht sehr robust
  • Hoher Tragekomfort
  • Variable Überzüge
  • Schwer in der Reinigung

Hartshell-Helm

  • Inmold-Technik, Schale und Hartschaum miteinander verschweißt
  • Leicht und daher langlebig
  • Hoher Schutzfaktor
  • Teuer in der Anschaffung
  • Gute Passform

Mikroschalenhelm

  •  Klassisches Modell
  • Belüftungssöffnungen gegen Wärmestau
  • Recht schwer
  • Deutlich schwerer
  • Glatte Oberfläche mit dünner Kunststoffschicht
  • Sehr belastbar

 

Wo kann man Kinderfahrradhelme  kaufen?

Einen Kinder Fahrradhelm können Sie sowohl im Fachhandel wie auch im Internet bei verschiedenen Herstellern kaufen. Vorteil im Fachhandel: Sie erhalten eine explizite Beratung und können verschiedene Helme anbieten. Im Internet haben Sie jedoch eine größere Auswahl und können die Preise und Kundenbewertungen direkt miteinander vergleichen.

 

Wofür werden Kinder Fahrradhelme verwendet?

Eine Helmpflicht gibt es generell in Deutschland nicht. Leider auch nicht für Kinder. Dabei wäre sie sinnvoll. Der Kopf wird dank des Helmes bei einem Sturz vor Verletzungen geschützt. Jedoch muss der Kinderfahrradhelm richtig passen, um den Kopf vor Verletzungen zu schützen. Er darf weder wackeln noch über die Stirn oder den Nacken rutschen. Daher ist es ratsam, dass das Kind beim Kauf des Kinderfahrradhelms dabei ist. Nicht jedes Modell passt auch zu jeder Kopfform. Ein optisch auffallender Kinderhelm wird in der Regel auch eher getragen.

 

Was ist beim Kauf von einem Kinderfahrradhelm zu beachten?

Das Kind sollte von klein an daran gewöhnt werden auf dem Fahrrad einen Fahrradhelm zu tragen, auch wenn dies noch keine gesetzliche Vorschrift ist. Es gibt viele Hersteller von Fahrrad Kinderhelm, jedoch auf viele Formen und Farben, wodurch die Kaufentscheidung erschwert wird. Die wichtigsten Kaufkriterien haben wir hier einmal zusammengefasst:

  • Gewicht
  • Belüftung
  • Extras wie Insektenschutz / Sicherheitsleuchte
  • Größenanpassung durch Drehrad möglich?
  • Material
  • Form und Design
  • Sicherheitsgurte

Material und Gewicht

Kinder sollten ihren Kinderfahrradhelm gerne tragen. Daher spielen Gewicht und Material eine sehr bedeutende Rolle. Kinderfahrradhelme sollten grundsätzlich nicht mehr als 200 bis 300 Gramm wiegen. Viele der Kinderhelme sind daher aus leichtem, jedoch robustem Kunststoff und fallen in diese leichte Gewichtsklasse.

Belüftung

Kinder mögen keine Wärme. Den Kleinen ist es oftmals gerade im Sommer zu warm unter einem Kinderfahrradhelm, wenn dieser keine Lüftung hat. Daher sollte ein guter Kinderfahrradhelm mindestens fünf, besser acht oder mehr Belüftungslöcher aufweisen. Eine dünne, warme unter Mütze oder auch extra Ohrenschützer können hingegen im Winter drunter gezogen werden. Nach Bedarf lassen sich diese unter dem Helm ziehen und können somit auch einfach gereinigt werden.

Größe

Es gibt Kinderfahrradhelme in den unterschiedlichsten Größen zu kaufen. Die ideale Passform ist dabei besonders wichtig. Oftmals geben Hersteller eine Empfehlung auf Grundlage des Kopfumfangs und Alters. Allerdings variieren von Hersteller zu Hersteller die Größen XS, S, S/ M und M. Es ist sinnvoll nachzumessen. Setzen Sie dazu das Maßband oberhalb der Augenbraue Ihres Kindes an. Zählen Sie am Ende einen weiteren Zentimeter dazu. Eine einfache Größenanpassung in Form eines Drehradius oder ein genau einstellbare Verstellsystem für die Weite und Sitzhöhe des Kinderfahrradhelmes bieten verschiedene Hersteller an.

Optik

Damit das Kind den Fahrradhelm auch gerne trägt, sollte dieser gut aussehen. Weder sollte dieser auch in der Schule nicht verwechselt werden können, noch möchte ein heranwachsender Junge einen Helm mit Kinder Comicfiguren haben. Bei einem Fahrradhelm gibt es glücklicherweise fast jede Optik, die gewünscht wird. Entsprechend dem Alter finden sich süße, bunte Motive auf Baby Fahrradhelm oder coole Sternen-Designs in Gold auf blauem Untergrund für Jungen Fahrradhelme. Nicht nur Ihre Kinder wird ein knalliger Kinderfahrradhelm erfreuen, im Straßenverkehr oder im Gebüsch finden sich solche Helma auch deutlich besser wieder und sind sichtbar.

 

Vor- und Nachteile von Kinder Fahrradhelmen?

Vorteile Nachteile
Größtmöglicher Schutz Anprobe muss sein, da jeder Hersteller eine andere Größe hat
Auch Schutz für Kindersitz und Fahrradanhänger Lediglich oft nur einige Monate Tragezeit, daher teuer in der Anschaffung
Auf die weiche Körpermuskulatur eines Kindes abgestimmt  
Hoher Tragekomfort  

 

Ist ein „Kinder Fahrradhelm“ Test von Stiftung Warentest verfügbar?

Im Mai 2016 prüfte Stiftung Warentest zusammen mit dem ADAC insgesamt 19 Kinder Fahrradhelme. Darunter befanden sich acht Helme für Kleinkinder und elf für Jugendliche. Die Preisspanne lag dabei zwischen 22 und 75 €. Jedoch konnte lediglich die Hälfte die Tester überzeugen. Details dazu erfahren Sie auf der Seite von Stiftung Warentest.

 

Gibt es einen „Kinder Fahrradhelm“ Test von Öko Test?

Bislang gibt es noch keinen Test von Öko Test zum Kinder Fahrradhelm.

 

Fazit

Ein Kinder Fahrradhelm kann das Leben Ihres Kindes im Straßenverkehr schützen und im schlimmsten Fall auch retten. Daher sollte Ihr Kind den Kinderfahrradhelm auch gern tragen. Die wichtigsten Aspekte für den Kauf eines Kinder Fahrradhelms haben wir Ihnen in diesem Ratgeber zusammengefasst, sodass Sie daher die richtige Auswahl treffen können.